EDirektmarketing

Social Media Tools im Einsatz

21. November 2012 Branchen News, Featured, Traffic Keine Kommentare
Social Media Tools im Einsatz
Social Media Tools erfreuen sich nicht nur in der Start-up-Szene großer Beliebtheit, sondern auch bei Unternehmen, die die Chancen und Möglichkeiten eines Social Media Einsatzes im eigenen Unternehmen erkannt haben. Besonders sticht dabei das Foto-Sharing-Netzwerk Instagram hervor.

Social Media Einsatz

Instagram wurde im April dieses Jahres von Facebook für über eine Milliarde US-Dollar übernommen. Etwa ein halbes Jahr später nutzen laut einer Studie bereits 54 Prozent aller weltweiten Top-Marken das Tool im Business-Bereich. Im gleichen Zeitraum stieg die Zahl der Nutzer von 80 auf 100 Millionen an. Vor allem im Business-Bereich bietet Instagram interessante Möglichkeiten, wie Kunden beispielsweise auch ohne eine App auf das Business-Profil bei Instagram zugreifen können.

Allerdings ist aus diversen Gründen nicht jedes Unternehmen in der Lage, Instagram so zu nutzen, wie es sich an einigen Best-Practice-Beispielen demonstrieren lässt. Der Einsatz von Social Media Tools ist auch eine Frage der vorhandenen Ressourcen des Unternehmens, denn ein solches Tool möchte redaktionell ordentlich gepflegt werden, wenn es beispielsweise zum Community- oder Social-Brand-Aufbau genutzt werden soll. Darüber hinaus sollten sich Unternehmen und Start-ups klar sein: Soll eine Zielgruppe erreicht werden, die Instagram oder Social Media ganz allgemein nicht nutzt, verpuffen sämtliche Anstrengungen.

Anwendung des Tools

Instagram lässt sich gut mit anderen Plattformen verknüpfen, da kaum jemand auf die Idee kommt, bei Instagram nach einer bestimmten Marke zu suchen. Nahliegend ist beispielsweise die Verknüpfung mit der Fanpage von Facebook mit dem Instagram Profil. Genauso gut funktioniert auch die Verknüpfung mit dem eigenen Blog, der eigenen Webseite, Google+ oder Twitter. Auch hier lassen sich Aktionen bei Instagram und umgekehrt gut bewerben.

Um eine aktive Community aufzubauen bedarf es nicht nur dem eigenen kontinuierlichen Engagements sondern auch dessen das der Fans. Wie auf Facebook und anderen Plattformen sollte man sich auch bei Instagram um seine Fans und Follower kümmern (Liken, Antworten auf Kommentare etc.). Instagram ist wie viele Social Media Anwendungen keine Einbahnstraßen-Kommunikation, sondern lebt vom Engagement seiner Community.

Instagram kommuniziert über bildhafte Inhalte. Das heißt, die bildhafte Darstellung ist Schwerpunkt dieses Social Media Tools – Texte dagegen bieten sich hier eher weniger an. Wer das Tool im Unternehmen nutzen möchte, sollte also genau wissen, welche Produkte und Dienstleistungen sich für eine bildhafte Darstellung und Verbreitung eigenen und wie man diese in Szene setzen kann. Spezielle Filter und Effekte unterstützen die bildhafte Darstellung der eigenen Produkte auf Instagram. Hierbei sind vor allem Kreativität und der Experimentierfreude gefragt.

Bei der Verwendung von Keywords und Hashtags (#) unterscheidet sich Instagram nicht von anderen Sozialen Netzwerken. Über Hashtags kann man beispielsweise Inhalte verfolgen, ohne einer Marke in einem Netzwerk direkt folgen zu müssen. Hashtags in Verbindung mit Keywords haben eine große Bedeutung, denn dadurch können Nutzer direkt zur Marke geführt werden.

Wie bereits angedeutet, müssen Tools wie Instagram regelmäßig redaktionell betreut werden. Unregelmäßige Postings – beispielsweise im Zusammenhang mit Events – fallen besonders schnell auf. Wie anderen Social Networks auch, lebt Instagram von regelmäßigen Posts, um neue Interessenten zu gewinnen und bereits bestehende zu befriedigen. Dabei kommt es auch immer auf das richtige Maß an: mit Informationen überflutet werden wir schon reichlich – jeden Tag – überall.

Nutzergenerierte Inhalte sind für den Erfolg von Social Media unverzichtbar und in den meisten Fällen auch die preiswerteste Werbung für eine Marke, die es gibt. Bei einem Foto-Sharing-Dienst drängen sich dabei Fotowettbewerbe fast schon auf. Aber auch die Suche beispielsweise nach Modells, Styles oder Ideen für die nächste Präsentation lassen sich über Instagram einfach bewerkstelligen. Darüber hinaus lässt sich Instagram auf auch die persönliche Ebene einer Marke heben. Viele Menschen interessiert nämlich, wer die Leute hinter einer Marke sind, die auf den Einsatz von Social Media setzt. Ein Bild sagt mehr als tausend Worte.

Mit den von Instagram bereitgestellten API sollte sich jeder vertraut machen, der das Tool für Geotagging oder andere innovative Ideen einsetzen möchte.

Diesen Artikel haben wir für Sie gefunden auf:

http://onlinebusinessblog.de/social-media-tools-im-einsatz/


Anna Biel
Über den Redakteur -

Marketing Manager - Copernica Deutschland GmbH. Copernica ist die Marketing Software für professionelle Newsletter sowie automatisierte Kampagnen via E-Mail, Landingpages und SMS. http://www.copernica.de/ Google+ Profil

0 Kommentare


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>