EDirektmarketing

Cross-Channel-Marketing: Kundenbedürfnisse gezielt erfüllen

3. Dezember 2012 Branchen News Keine Kommentare
Cross-Channel-Marketing: Kundenbedürfnisse gezielt erfüllen
Cross-Channel-Marketing ist mehr als nur ein Modewort: Wie eine Studie von Forrester zeigt, ist die Mehrheit der Marketer von der Bedeutung kanalübergreifender Kampagnen überzeugt. So geben 78 Prozent der befragten Experten an, dass Cross-Channel-Marketing wichtig für ihr Unternehmen ist. Allerdings fehlt es oft an der nötigen Effizienz und Expertise.

Ein Gastbeitrag von Tim Kopp, Chief Marketing Officer, ExactTarget.


Verbraucher sind heutzutage über E-Mail, Mobile und Social Media aktiv und sie erwarten auch von Unternehmen, dass sie ihre relevanten Informationen über diese Kanäle zeitnah kommunizieren. Allerdings gliedern manche Unternehmen ihre Technologien in verschiedene Sparten. Zudem neigt ihre Strategie dazu, dass nur Assoziationen mit speziellen Kanälen wie Social Media und Mobile auftreten anstatt mit der Marke oder dem Unternehmen. Um die speziellen Bedürfnisse und Vorlieben der Verbraucher zu verstehen, müssen sich Marketing-Profis auf die sich ändernde Umwelt einlassen.

E-Mail-Marketing-Programme boomen

Wie unsere Studie „Die Digitale Republik“ zeigt, haben 94 Prozent aller deutschen Online-Verbraucher mindestens ein E-Mail-Marketing-Programm abonniert. Und fast 40 Prozent aller Online-Verbraucher in Deutschland interagieren über Facebook mit Unternehmen. Darüber hinaus sind sieben Prozent aller deutschen Konsumenten über Twitter mit Unternehmen in Kontakt.

Verbraucher interagieren nicht nur über unterschiedliche Kanäle mit Unternehmen, sie haben auch unterschiedliche Motivationen für die Nutzung der einzelnen Kanäle. Im Zeitalter der hyper-verbundenen und mündigen Verbraucher erwarten sie Interaktion und belohnen Unternehmen, die über diese Kanäle Konversationen mit ihnen führen. Durch die Fokussierung auf Cross-Channel-Marketing lassen sich diese Bedürfnisse der Konsumenten erfüllen.

Interaktion mit Kunden hat oberste Priorität

Heutzutage ist es für Marketing-Profis oberste Priorität, Kundeninteraktionen zu verstehen und über verschiedene Marketing-Technologien zu verwalten. Dazu sollten sie Kampagnen über E-Mail, Mobile, Social Media und andere digitale Kanäle erstellen. Dies hat eine Studie von Forrester Consulting ermittelt.

Die Studie belegt, dass 35 Prozent der befragten Marketer Kampagnen über mehrere Marketing-Lösungen als eine ihrer größten Herausforderungen ansehen. 78 Prozent glauben, dass Cross-Channel-Marketing wichtig oder sehr wichtig für ihr Geschäft ist. „Die Zeit für wahres Cross-Channel-Marketing ist reif“, das besagt die im Oktober 2012 veröffentlichte Studie „The Key To Successful Cross Channel Marketing“. Trotzdem haben die Marketing-Profis zugegeben, dass kanalübergreifende Aktivitäten eine große Herausforderung für sie darstellen. Laut Forrester führen 44 Prozent der Befragten Cross-Channel-Kampagnen mit getrennten Teams durch, die auf einzelne Marketing-Kanäle wie E-Mail, Mobile, Social Media und Web fokussiert sind.

Einheitliche Botschaften kommunizieren

Unternehmen wissen, dass es bei Marketing nicht mehr nur um Kontrolle geht, sondern vielmehr darum, zusammenhängende und einheitliche Botschaften über verschiedene Kanäle zu kommunizieren. Marketing-Profis wissen um die Bedeutung der Kanäle, die Verbraucher am meisten nutzen, um Beziehungen aufzubauen, Informationen zu sammeln oder sich unterhalten zu lassen.

Forrester hat drei Empfehlungen herausgegeben, wie Unternehmen die aktuellen Herausforderungen überwinden und als Chance nutzen können:

Einsatz einer integrierten Technologie-Plattform: 42 Prozent aller Befragten ist es wichtig oder sehr wichtig, Cross-Channel-Programme über eine einzige Plattform zu verwalten.Lobby für ein höheres Technologie-Budget: Erfolgreiche Marketing-Profis kontrollieren ein höheres Budget und investieren dieses in die benötigten Anwendungen. Dadurch automatisieren sie viele Cross-Channel-Management-Aufgaben.Organisierte Zusammenarbeit: Durch den Einsatz von Marketing-Automatisierungs-Tools werden Mitarbeiter von operativen Aufgaben entlastet. So können sie sich stärker auf die Zusammenarbeit konzentrieren, wodurch eine einheitliche Sicht auf Kunden über verschiedene Kanäle hinweg gefördert wird und eine gemeinsame Planung der Cross-Channel-Kampagnen erfolgen kann.

Der Aufbau einer Cross-Channel-Marketing-Strategie ist wichtiger denn je. Verbraucher erwarten eine einheitliche Kommunikation über alle Kanäle hinweg. Jeder Kommunikationskanal sollte die übergeordnete Positionierung des Unternehmens unterstützen und sich an der einzigartigen Kultur des Kanals ausrichten. Wenn Unternehmen Marketing-Aktivitäten planen, sollten sie die einzelnen Kanäle aufeinander abstimmen. Dadurch erhalten Marketing-Fachleute eine einheitliche Sicht auf die Interaktion mit den Kunden und deren Vorlieben.



Anna Biel
Über den Redakteur -

Marketing Manager - Copernica Deutschland GmbH. Copernica ist die Marketing Software für professionelle Newsletter sowie automatisierte Kampagnen via E-Mail, Landingpages und SMS. http://www.copernica.de/ Google+ Profil

0 Kommentare


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>